Automatisch 10% Rabatt beim Kauf von mindestens 3 Nahrungsergänzungsmitteln

Inhalt
Teilen auf:
Ernährung | Nahrungsergänzung

Vitamin D: Wofür benötigen wir das Sonnenvitamin? (Teil 2)

Wie wichtig Vitamin D für unseren Körper ist, haben wir bereits in Teil 1 unseres Vitamin D-Guides erläutert. In Teil zwei erfahren Sie, wie Sie das Sonnenvitamin über die Nahrung aufnehmen können und worauf Sie dabei achten müssen.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin D enthalten?

Bevor Sie mehr über die besten Quellen erfahren, sei angemerkt, dass nur ein geringer Teil der benötigten Menge über die Nahrung aufgenommen wird (etwa 5 – max. 20 %). Dennoch ist es sinnvoll, die Lebensmittel zu kennen, die zur Vitamin-D-Versorgung beitragen. Vor allem Fettfische wie Lachs und Hering enthalten signifikante Mengen an Vitamin D. Wenngleich deutlich geringere Mengen enthalten sind, ist auch das Eigelb vom Hühnerei als Vitamin-D-Quelle zu nennen. Die genannten Lebensmittel enthalten Vitamin D3 – also die natürliche Form, die auch im menschlichen Organismus produziert wird.

Schnell fällt auf, dass es sich bei den besten Vitamin-D-Lieferanten ausschließlich um tierische Lebensmittel handelt. Zwar können einige Pflanzen auch Vitamin D enthalten, allerdings in Form von Vitamin D2 (Ergosterol), welches im Organismus zunächst in Vitamin D3 umgewandelt werden muss. Zudem sei gesagt, dass die meisten pflanzlichen Quellen nur wenig Vitamin D enthalten – einige Pilze ausgenommen. Deshalb sollten Vegetarier und vor allem Veganer darauf achten, mit ausreichend Vitamin D versorgt zu sein.

Ist es sinnvoll, Vitamin D als Nahrungsergänzung einzunehmen?

Da vor allem im Winter ein Vitamin-D-Mangel droht, der durch die Ernährung schwer ausgeglichen werden kann, empfiehlt sich für viele Menschen die gezielte Nahrungsergänzung. Die Möglichkeit besteht über Tabletten oder besser: Vitamin D Öl! Gegenüber Tabletten bietet Vitamin D in Öl-Form die folgenden Vorteile:

  •   Hohe Bioverfügbarkeit durch Fett als Transporter zur optimalen Aufnahme
  •   Keine oder nur wenige Zusatzstoffe erforderlich
  •   Individuell und bequem zu dosieren

Aber ist die Nahrungsergänzung genauso wirksam für die Vitamin-D-Versorgung wie die Kraft der Sonne? Sogar wirkungsvoller – zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie, in der beide Vitamin-D-Quellen miteinander verglichen wurden. (1)

Vitamin-D-Überdosierung: Besteht die Möglichkeit einer Vitamin-D-Vergiftung?

Wird Vitamin D hochdosiert eingenommen, stellt sie schnell die Frage: Ab wann ist es zu viel Vitamin D? Vitamine sollten grundsätzlich immer bedarfsgerecht zugeführt werden. Eine Überdosierung durch die Aufnahme von Lebensmitteln und über die Sonnenbestrahlung ist nahezu ausgeschlossen. Lediglich die übermäßige Aufnahme von Nahrungsergänzungen kann dazu führen, zu viel Vitamin D aufzunehmen.

Ab welcher Menge eine Überdosierung gegeben ist, lässt sich nicht allgemeingültig und sicher bestimmen. Zur Orientierung: Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) legt die sichere tägliche Aufnahmemenge für Vitamin D mit 100 Mikrogramm (4.000 I.E. (Internationale Einheiten)) fest. Gültig ist dieser Wert für alle Erwachsenen, stillende und schwangere Frauen sowie für Kinder über 11 Jahren. (2) Diese Empfehlung gilt für die Vitamin-D-Aufnahme über alle möglichen Quellen (körpereigene Produktion sowie die Aufnahme über Lebensmittel und Nahrungsergänzungen). Idealerweise überprüfen Sie regelmäßig Ihre Vitamin-D-Werte mit einem Test, um Ihre optimale Vitamin-D3-Dosierung zu finden und so eine Überdosierung zu verhindern.

Warum Vitamin D mit Sonnenblumenöl?

Da Vitamin D neben den Vitaminen A, E und K zu der Gruppe der fettlöslichen Vitamine zählt, erfordert die optimale Aufnahme in den Körper auch immer eine gewisse Menge Nahrungsfett. Sonnenblumenöl eignet sich daher ideal, um die Bioverfügbarkeit von Vitamin D zu steigern – ein großer Vorteil gegenüber Tabletten oder Kapseln! Um eine optimale Aufnahme über Tabletten oder Kapseln zu gewährleisten, empfiehlt sich die Einnahme zu einer Hauptmahlzeit.

Sonnenblumenöl bietet zudem den Vorteil, dass es nur geringe Mengen an gesättigten Fettsäuren und Transfetten enthält. Sonnenblumenöl besteht vorwiegend aus ungesättigten Fettsäuren (z. B. Ölsäure) und davon hauptsächlich aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Letztere bestehen vor allem aus Linolsäure, die als essentielle Fettsäure vom menschlichen Organismus nicht selbstständig hergestellt werden kann, was eine Zufuhr von Außen erforderlich macht.

Optimieren Sie Ihre Vitamin-D-Versorgung mit Vitamin D3 Öl

Mit dem Vitamin D3 Öl von Neurolab Vital haben Sie schnell & unkompliziert die Möglichkeit, Ihre Vitamin-D-Versorgung zu unterstützen. Dies gilt nicht nur für Sie, sondern für die gesamte Familie: Das individuell dosierbare Vitamin D Öl enthält 900 Tropfen und versorgt Sie und Ihre Lieben somit über einen sehr langen Zeitraum mit lebenswichtigen Vitamin D!

Das hochwertige Vitamin D Öl enthält aus Schafwolle gewonnenes Vitamin D3, das für den menschlichen Organismus sofort verwertbar ist. Jeder Tropfen enthält 25 Mikrogramm Vitamin D, was 1.000 I.E. (Internationale Einheiten) entspricht.

Wir setzen bewusst nicht auf vegane Vitamin-D-Quellen, da diese immer den Zusatzstoff Siliciumdioxid enthalten, der zunehmend in der Kritik steht. Zudem ist das ölig-neutral- & mild-schmeckende Vitamin D Öl frei von Gentechnik & Strahlung. Außerdem entspricht der Schwermetall-Status den europäischen Vorgaben für Nahrungsergänzungsmitteln (NEM).

Umschlossen ist das hochdosierte Vitamin D Öl von einer Braunglasflasche, wodurch der wertvolle Inhalt für eine maximale Wirksamkeit vor UV-Licht & Sauerstoff geschützt wird. Der funktionale Tropfverschluss garantiert durch die Slow-Drop-Technologie und integriertem Tropfenzähler nicht nur eine optimale Dosierung, sondern schützt dank integrierter Kindersicherung zudem vor unbefugtem Zugriff. So wird auch eine Überdosierung vermieden, was bei vielen handelsüblichen Präparaten mit Pipette leicht passiert.

Switchen Sie bedarfsgerecht zwischen Sommer- und Winderdosis – mit dem Vitamin D3 Öl von Neurolab Vital sind Sie für alle Jahreszeiten optimal aufgestellt!

Quellen:

  1. Hee-Kyung Joh, Seung-Sik Hwang, BeLong Cho, Chun Soo Lim, Sung-Eun Jung, NCBI, „Effect of sun exposure versus oral vitamin D supplementation on serum 25-hydroxyvitamin D concentrations in young adults: A randomized clinical trial“, unter: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30987813/, zuletzt aufgerufen am 26.11.2021
  2. Carlo Agostoni, Jean-Louis Bresson, Susan Fairweather-Tait, Albert Flynn, Ines Golly, Hannu Korhonen, Pagona Lagiou, Martinus Løvik, Rosangela Marchelli, Ambroise Martin, Bevan Moseley, Monika Neuhäuser-Berthold, Hildegard Przyrembel, Seppo Salminen, Yolanda Sanz, Sean (J.J.) Strain, Stephan Strobel, Inge Tetens, Daniel Tomé, Hendrik van Loveren and Hans Verhagen, EFSA – European Food Safety Authority, „Scientific Opinion on the Tolerable Upper Intake Level of vitamin D“, unter: https://www.efsa.europa.eu/de/efsajournal/pub/2813, zuletzt aufgerufen am 26.11.2021

 

Zum Thema passende Produkte
back-to-top-button