Bitterstoffe Tropfen

Süße Bitterstoffe

(2 Kundenrezensionen)
  • Über 20 bittere Kräuter & Pflanzen
  • Für Naschkatzen
  • Nach dem Essen
  • Für Vegetarier:innen & Veganer:innen geeignet
  • Allergenfrei gem. VO (EU) Nr. 1169/2011
  • 2450 Tropfen für 54 Tage

14,95 

Produkt enthält: 50 ml

Zeichenfläche 1

Süße Bitterstoffe Tropfen wie gemacht für Naschkatzen

Ein Keks hier, ein Schokoriegel da, hmmm lecker! Wer kennt sie nicht, die Lust auf Süßes?

Gerne greifen wir rund um die Uhr zu süßen Leckereien – dabei bleibt es meist nicht beim einmaligen Naschen! Danach sollte unser Bauch eigentlich anfangen zu schnurren, doch stattdessen beklagt sich das Naschkätzchen immer weiter! Miaut es bei Ihnen auch so laut, bis Sie es irgendwann nicht mehr ignorieren können und schließlich zur nächsten Schoki greifen? Ein süßer Teufelskreis, der von unseren Süße Bitterstoffe Tropfen endlich durchbrochen wird!

Wofür sind Bittertropfen gut?

Mit unseren Bittertropfen wird die Verdauung der aufgenommenen Nahrung angeregt und die darin enthaltenen Nährstoffe besser verwertet. Eine gute Verdauung bedeutet eine gute Regulierung des Appetits – für mehr Wohlbefinden und damit Ihr inneres Naschkätzchen nicht mehr geweckt wird!

Süße Bitterstoffe enthält mehr als 20 verschiedene Bitter Kräuter und Pflanzen, darunter Enzian, Tausendgüldenkraut, Löwenzahnwurzel, Angelikawurzel und Pomeranze. Sie sehen schon, Süße Bitterstoffe sind zwar nicht wirklich süß, aber dafür umso beliebter und das nicht nur bei den willensschwachen Schleckermäulchen unter uns! Bereits 15 Bitter Tropfen reichen aus, um Körper und Geist nach dem Essen oder einfach zwischendurch etwas Gutes zu tun.

Bittere Tropfen versüßen Körper und Geist den Tag!

Besiegen Sie Ihr inneres Naschkätzchen mit unseren süßen Bitterstoff Tropfen! Jetzt Süße Bitterstoffe kaufen für mehr Wohlbefinden – nicht nur für Schleckermäulchen!

Mit über
20
Bitter Kräutern
Für
54 Tage
Reichweite
Je Flasche
2450
Tropfen

Kundenstimmen

2 Bewertungen für Süße Bitterstoffe

  1. Michaela B.

    schmecken schrecklich 😉 aber helfen den Heißhunger auf Süsses zu vertreiben während Diät

  2. Tina W.

    Ich liebe diese Tropfen, wenn ich abends mal wieder Heißhunger kriege, die helfen voll gut das in den griff zu kriegen. Sie schmecken halt ein bisschen nach Alkohol, aber mich stört es jetzt nicht so 🙂

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Süße Bitterstoffe für Naschkatzen

Für die ganz Süßen, die nicht mehr so süß sein wollen!

Tauschen Sie süß gegen bitter

Wussten Sie, dass durch das Nahrungsangebot im Supermarkt unser Geschmackssinn sehr beeinflusst wird? Oft wird den Produkten neben Fett auch Zucker und andere Gewürze zugesetzt, um sie schmackhafter zu machen. Der uns bekannte süße oder salzige Geschmack wird dem ungewohnt bitteren Geschmack oft vorgezogen. So kommen wir immer seltener mit der bitteren Geschmacksrichtung in Berührung. Die Folge: Unsere Bitterrezeptoren auf der Zunge bilden sich nicht mehr vollständig aus.

Damit unser Körper wieder lernt, was richtig gut für ihn ist, tauschen wir süß gegen bitter! Perfekt dazu eignen sich unsere Süße Bitterstoffe Tropfen. Dank der Tinktur in flüssiger Form landen die Bittertropfen gleich dort, wo sie hingehören. Nämlich auf der Zunge, wo unsere Geschmacksrezeptoren wohnen!

Gezeigt werden auf dem Bild Kakaopflanzen und -bohnen.

Bitter Facts

Die sensiblen Geschmacksknospen auf der Zunge lassen uns wissen was uns schmeckt. Ein bitterer Geschmack kann da nicht immer punkten. Haben Sie gewusst, dass es 25 verschiedene Geschmacksrezeptoren für den bitteren Geschmack gibt, aber nur 3 Rezeptoren für den süßen?

Die starke Ausprägung der bitteren Geschmacksrezeptoren ist auf das Leben von früher zurückzuführen und sollte die Menschen vor giftigen oder ungenießbaren Pflanzen warnen. Besonders Kinder sind durch ihren sensiblen Geschmackssinn beim Essen oft wählerisch. Das liegt daran, dass das Entgiftungssystem der Kleinen noch nicht abschließend ausgeprägt ist und sie daher mehr Bitterrezeptoren besitzen. Wenn Kinder bitter essen reagieren sie stärker auf Bitterstoffe als Erwachsene.

Auch die Pflanzen ziehen ihren Nutzen aus den Bitterstoffen. Naturgemäß setzt die Pflanze ihre Bitterstoffe zur Abwehr von Fressfeinden ein.

Bitter Tipps

Bitterstoffe stecken in zahlreichen natürlichen Lebensmitteln:

  • Bittere Salatsorten wie Rucola, Chicorée, Endivie und Radicchio sind reich an Bitterstoffen
  • Gemüse wie Grün- und Rosenkohl haben einen hohen Bitterstoff-Gehalt. Weitere Gemüsesorten, die Bitterstoffe liefern, sind Auberginen, Zwiebel, Brokkoli, Sellerie, Fenchel, grüne Paprika und Artischocken.
  • Native Olivenöle werden bei der Herstellung kalt ausgepresst. Durch die schonende Gewinnung ohne Hitze bleiben Vitamine, ungesättigte Fettsäuren sowie Geschmacks- und Bitterstoffe erhalten. Das erkennt man am herben Aroma.
  • Ingwer ist mit seinen zahlreichen Bitterstoffen sehr aromatisch. Ein weiterer Bitter Tipp: Ingwerschale beim Kochen dranlassen und zuvor nur gründlich abwaschen!
  • Da die bitter schmeckenden Leckereien sehr hitzeempfindlich sind, am besten roh genießen!
Gezeigt werden auf dem Bild Salatblätter.
Gezeigt werden drei Gläser, befüllt mit Verdauungsschnaps, die auf einem Tablett stehen.

Verdauerli gefällig?

Unsere Süße Bitterstoffe Tropfen machen dem beliebten Verdauungsschnaps große Konkurrenz! Traditionsgemäß wird der Schnaps gerne nach einer Mahlzeit getrunken. Er ist auch unter dem Namen Digestif bekannt, was so viel wie „verdauungsfördernd“ bedeutet. Weitverbreitet ist der Verdauungsschnaps auch als Verdauerli in der Schweiz oder als Absacker in Deutschland. Wie sieht’s aus? Ein paar Süße Bitterstoff Tropfen als Verdauerli gefällig? Einfach unsere süßen Bittertropfen kaufen und genießen!

Kaffeefreunde aufgepasst!

Kaffee trinken ist gesund – Im Koffein stecken eine Menge Bitterstoffe!

Wird oft zusammen gekauft

GemüseMix

BasenKomplex

Laura Lee

Cloud Nine

New Album Out